Partnersites
 
 

 

Interview mit Karl Schöne (27.02.2007)

 

Reporter: Hallo Karl, schön, dass du Zeit gefunden hast in deinem Prüfungsstress!
Karl: Hallo! Ist doch überhaupt kein Problem, hier bin ich abends oft anzutreffen. Das ist meine Stammkneipe hier in Freiberg.
Reporter: Du bist jetzt ein halbes Jahr beim Derbysieger: wie hast du dich so eingelebt?
Karl: Er zündet sich eine Zigarette an und antwortet sofort...Nun ja. Es war schon eine Umstellung von der Jugend in eine Männermannschaft zu wechseln, doch ich hab ja den Vorteil, dass ich viele der jüngeren Spieler schon von diversen Partys kannte. Das heißt, ich fühl mich sehr wohl in Bergen, die Kulisse ist einfach nur ein Traum.
Reporter: Was gefällt dir besonders gut an der Mannschaft?
Karl: Der Zusammenhalt der Jungs auch neben dem Spielfeld. Sowas gab es bei Königswartha nicht.
Reporter: Was denkst du ist die größte Schwäche im Team außer die vielen Partys?
Karl: Ich denke, dass es bei manchen Spielern noch taktische Mängel gibt, und dass wir manchmal zu zurückhaltend agieren. Aber das größte Manko ist die Chancenverwertung!
Reporter: Man ist nur Tabellen-Neunter, war aber nie wirklich schlechter als der Gegner. Wie erklärst du dir das ?
Karl: Naja, wenn man mal betrachtet, wie der Gegner die Tore erzielt, dann bestätigt sich meiner Meinung nach, was ich eben gesagt habe, wir sind manchmal einfach zu defensiv. Dann drückt der Gegner und zack rutscht mal so ein dummes Ding rein...also wir schalten zu langsam von Abwehr auf Angriff um. So meine ich das.
Reporter: Wer steigt auf/ab?
Karl: Hm... ehrlich gesagt kann ich da keine Prognose abgeben - für mich zählt auch eher unsere Tabellenposition am Ende der Saison... ;)
Reporter: Wer ist dein Lieblingsspieler in der Stadtliga?
Karl: Oje... schwere frage... ich denke es gibt sehr viele gute Spieler, auch in unseren Reihen. Aber ich denke mal Niels Perlitz ist mein Favourit, er besticht durch Spielwitz und gutes Aussehen.
Reporter: Was willst du diese Saison noch erreichen?
Karl: Also mein persönliches Ziel ist eigentlich, noch so viel Spiele wie möglich machen zu dürfen, da ich ja leider nicht mit der Mannschaft trainieren kann und es daher schwer fällt, das Vertrauen des Trainers zu gewinnen. Ich denke, dass die Mannschaft das Zeug hat, mindestens 5. zu werden.
Reporter: Du gillst als Mädchenschwarm und bekommst nach Christian Bether die meiste weibliche Fanpost. Bist du noch zu haben?
Karl: Ich freue mich natürlich über jeden Brief. Aber ich bin mit einem Mädchen jetzt schon ein längere Zeit zusammen, was natürlich auch die anderen weiblichen Fans wissen. Trotzdem erreichen mich noch zahlreichen Kuscheltiere, BHs und Briefe. Meine Freundin nimmts recht gelassen. Sie weiß, dass sie sich auf mich verlassen kann. Genau wie die Fans.
Reporter: Zum Abschluß noch: wer gewinnt den Stadtpokal?
Karl: Also. Den Stadtpokal...Ich denke da stehen wir ganz gut - und dass die Trophäe in der Elsterheidehauptstadt ihr neues Virtrinenplätzchen finden wird, ist ziemlich sicher...
Reporter: Ich bedanke mich für das kleine Interview Karl und wünsche Dir noch viel Erfolg beim Studium sowie in der Rückrunde beim LSV Bergen.
Karl: Kein Problem..Das mache ich doch gerne...ich bedanke mich! Tschüss bis bald!