Partnersites
 
 

 

Interview mit Björn Werlisch (30.03.2007)

 

Reporter:
Ich freue mich den Kapitän der zweiten Mannschaft noch kurz vor dem Start in die Rückrunde noch interviewen zu dürfen. Wie bist du mit dem bisherigen Abschneiden deiner Mannschaft in der Saison zufrieden?
Björn:
Ich bin sehr zufrieden, denn man spielt ja fast nie mit den selben Spielern. Woche für Woche spielt man mit anderen Kameraden zusammen. Aber es läuft gut wir, verstehen uns alle super.
Reporter:
Was erhoffst du dir von den verbleibenden Partien?
Björn:
Ich erwarte, dass jeder das Maximale aus sich heraus holt. Absoluter Kampf bis zum letzten Spiel!
Reporter:
Was gefällt dir am Besten beim LSV Bergen?
Björn:
Die ganzen Leute im und um den Verein herum. Man feiert mit seinen Kumpels Partys und spielt auch noch zusammen Fußball. Was will man mehr. Auch mit den Älteren gibt es überhaupt keine Probleme. Das Klima ist sehr gut.
Reporter:
Soviel Gutes...Irgend etwas muss dir doch nicht gefallen?
Björn:
....mh... Naja. Eigentlich stören mich die Sonntagsspiele. Wie schon gesagt: meistens treibt man sich die ganze Nacht auf Party rum und dann muss man schon wieder früh auf der Matte stehen. Ich frage mich immer nur wie das einige hier machen...
Reporter:
Wer ist dein Lieblingsspieler der Stadtklasse?
Björn:
Ohne Zweifel Phillip Baumgarten von Lausitz Hoyerswerda.
Reporter:
Wer könnte deiner Meinung nach den Sprung in die Erste schaffen?
Björn:
Das ist schwer zu sagen. Die Erste ist wirlich sehr stark. Aber wenn einige ausfallen würden, würde ich Robert Henning am ehesten den Sprung zutrauen. Aber das hat ja der Trainer zu entscheiden.
Reporter:
Was war dein schönstes Erlebnis mit der Zweiten?
Björn:
Jeder Sieg mit der zweiten Mannschaft ist ein schönes Erlebnis. Und natürlich das Bier nach dem Spiel mit meinen Kollegen.
Reporter:
Was war dein schlimmstes Erlebnis?
Björn:
Die 10:0 Niederlage gegen den FC Lausitz Hoyerswerda II. Hätten wir da nicht Jan Kantwerk gehabt, dann wäre das Ergebnis sich noch höher ausgefallen. Ein schwarzer Tag.
Reporter:
So das war es auch schon. Willst du noch jemand grüßen?
Björn:
Ich grüße noch recht herzlichst den Partykönig aus Nardt. Maik Steiner.
Reporter:
Ich bedanke mich für das Interview! Viel Erfolg noch für den weiteren Verlauf der Saison.
Björn:
Ich hab zu danken. Tschau...