Tribünengeflüster!

+++ Managerspiel: Robby Hiller (33) konnte sich beim jährlichen Bundesliga Kicker-Managerspiel die Krone sichern. Der kompromisslose Verteidiger setzte sich gegen 26 ambitionierte Manager (viele LSV-Spieler und Sympathisanten) durch und freute sich neben eine großen Pokal über einen Tandem-Fallschirmsprung als Hauptpreis. Dieser wurde durch die Manager über die 34 Spieltage finanziert (Strafen und Platzierungen). Robby freute sich riesig über den Erfolg und will noch vor Saisonbeginn den waghalsigen Sprung durchführen. +++

+++ Happy Birthday: Am 21. Mai wurde unser nimmermüde Henrik Lempe 44 Jahre alt. "Lempi", der in und um Hoyerswerda für seine kämpferischen Eigenschaften auf dem Fußballfeld auch Vorschulschüler ein Begriff ist, hat noch immer nicht genug. Für Bergen bringt es der vorbildliche Sportsmann auf bisher 95 Einsätze und zehn Treffer. Vor der Corona-Pause spielte "Lempi" auch schonmal am Freitag bei den Alten Herren (wo er völlig überqualifiziert ist), am Samstag bei der Reserve und am Sonntag bei der Ersten. Wir sind stolz auf Henrik und freuen uns, dass er noch immer seinem Körper alles für den LSV Bergen abverlangt. Nachträglich gratuliert die Redaktion von www.lsvbergen.de und wünscht vor allem viel Gesundheit! +++

+++ Neuer Trainer: Der neue Cheftrainer unser ersten Mannschaft soll noch in diesem Monat vorgestellt werden. Die Trainerfindungskommission arbeitet seit der Rücktrittsverkündung vom ehemaligen Trainer und Sportvorstand David Witschaß (39) auf Hochtouren. In den sozialen Medien wird auch mächtig spekuliert. Wunschkandidat der meisten Fans ist Ronny Glöckner aka "Glocke" (SV Aufbau Deutschbaselitz). Der ehemalige Keeper ist hoch angesehen in der Elsterheidemetropole speziell bei den "Oldtras". Mit denen kam der ehemalige Torhüter mal nach einer Begegnung ins "Gespräch". Aus unterschiedlichen Ansichten wurde nach über einer Stunde hitziger Diskussion ein schöne Freundschaft, die bis heute anhält. So fahren regelmäßig eine Hand voll "Oldtras" zu Heimspielen nach Deutschbaselitz oder zum Fußballgolf nach Ottendorf. Dort hält "Glocke" nicht nur den Bahnrekord, nein der fußballverrückte Coach betreibt dort auch ein kleines Fußballmuseum mit großem Biergarten. +++

+++ Kindertag: Zum diesjährigen Kindertag sind Angreifer Max Herrmann-Heber (24) und Defensivspieler Lukas Exner (21) in der Bergener Kita mit verschiedenen Geschenken für die Kleinsten zu Besuch. So gibt es Malbücher aus der Meistersaison 2011/2012, Hörspiel-CDs aus den besten Derby-Momenten der Vereinsgeschichte, Trainingsbälle der letzten Saison sowie die neuen Ausweichtrikots in der Größe XXXS. Eine Aktion die unser LSV und die Kita schon seit mehreren Jahren pflegt. +++

+++ Zurück auf dem Rasen: Ab dieser Woche wird erstmals wieder unter strengem Hygienekonzept auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD trainiert. Auch die Rasenheizung wird ab heute bis zum 31. August abgestellt! +++

+++ Nächstes Update: Das nächste Update auf www.lsvbergen.de ist am 22. Juni online. Bis dahin, bleibt alle sportlich! +++


Tribünengeflüster!

+++ Rücktritt: Cheftrainer David Witschaß (39) legt am 30. Juni seine Trainertätigkeit bei der Kreisoberligamannschaft des LSV Bergen 1990 nieder. Er coachte den erfolgreichsten Verein der Elsterheide seit Sommer 2019. Seine einladende Persönlichkeit sorgte nicht nur regelmäßig für eine hohe Trainingsbeteiligung, sondern machten es dem einen oder anderen Spieler bei der Entscheidung leicht, in Zukunft beim LSV Bergen Fußball zu spielen. Ein abwechslungsreiches und intensives Training standen Woche für Woche auf dem Plan. Zudem verstand es der Zweimetermann die Mannschaft mit Grillabenden oder Bundesligasamstagen immer wieder zu unterhalten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die letzten beiden Spielzeiten verkürzt bzw. abgebrochen. Trotzdem lenkte der Trainer die Geschicke immer erfolgreich Richtung gesteckte Saisonziele. Neben seiner Trainertätigkeit agiert "der Lange" erfolgreich im Vorstand des LSV, wo er nun schon seit einigen Jahren erfolgreich den Posten des Sportdirektors bekleidet. "Mein Privatleben kam in den letzten Monaten deutlich zu kurz. Natürlich ist der LSV etwas ganz besonderes, aber es gibt immerhin noch meine Familie. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, die Tätigkeit als Trainer abzugeben. Ich bedanke mich vor allem bei meinem "Co-Trainer" und Mannschaftsleiter Michael Wierick (42) und unserem Präsidenten Michael Uhlig (53) für die letzten beiden Jahre. Die Arbeit mit der Mannschaft war nicht immer leicht, denn man trainiert Spieler wie Tobias Passeck (33), Stefan Koark (33) sowie Martin und Benjamin Hoßmang (34 & 32), die einfach schon alles im Fußball erlebt und gesehen haben. Diese Leute zu erreichen erfordert viel Energie, Ausdauer und Überzeugung. Trotzdem war es eine Freude die vielen Erfolge und schönen Momente zusammen zu erleben." "Soldat" Niels Perlitz (37) schwärmt: "Sein Training war intensiv und geistig sehr fordernd. Ich hatte oft Probleme nach seinen Einheiten in den Schlaf zu finden. Was die Trainingsgestaltung angeht, war es für mich der einfallsreichste Trainer seit meiner Zeit bei der Marine.“ Dort tauchte unsere Nummer "7" u. a. mit gefährlichen Rochen, alles erschwert mit Bleiwesten und verbundenen Augen. Kapitän Stefan Koark (33) bedankte sich via Twitter für die letzten beiden Jahre. "Danke Coach für die schöne erfolgreiche Zeit!" Natürlich bleibt "Witschi" dem Verein erhalten, denn neben seinen sportlichen Aufgaben als Direktor Sport schiebt der Familienvater immer wieder verschiedene Projekte im Verein an. Da kommen natürlich seine außergewöhnlichen handwerklichen Fähigkeiten zum Vorschein, durch die der Verein in den letzten Jahren mehrere Tausend Euro einsparen konnte. Wir sagen Danke für die geleistete Arbeit als Trainer des LSV Bergen! +++

+++ Happy Birthday: In der letzten Woche feierte Eric Kubenka aka "Zanardi" seinen 30. Geburtstag. Die schnelle Allzweckwaffe bringt es auf insgesamt 117 Einsätze für unsere Reserve in denen er achtmal ins Schwarze traf. "Zanardi" wird immer wieder in Verbindung mit unserer Homepage gebracht, doch der smarte Bayern-Anhänger wiegelt diese Vermutungen stets von sich. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich. +++

+++ Flott unterwegs: Max Herrmann-Heber (24) ist unter die Oldtimer-Freunde gegangen. Unser Angreifer fährt seit kurzer Zeit einen aufgemotzten Star (Baujahr 1974) und zieht somit viele Blicke in der Elsterheidemetropole auf sich. Die Zeiten von großen Audis mit dicken Felgen und lauten Auspuffanlagen scheinen zumindest in Bergen Geschichte zu sein. Wir wünschen allzeit eine unfallfreie Fahrt! +++

+++ Anbaden: Präsident Michael Uhlig (53) nutzte am Sonntag das herrliche Wetter (25 Grad, Sonne) um seinen Pool für die bevorstehende Saison fit zu machen. Angebadet wurde natürlich auch. Die Wassertemperatur betrug zwar nur 11 Grad, was aber für den ehemaligen Leistungsschwimmer kein Problem war. Im Sommer steht noch eine Wette mit Bergens Kreisoberligarekordspieler Tobias Passeck (33) an. Er wettete in einer Bierrunde gegen unseren Präsidenten, dass er ihn im Wildwasserschwimmen schlägt. Wir sind gespannt! +++

++ Nächstes Update: Das nächste Update auf www.lsvbergen.de ist am 1. Juni online. Bis dahin, bleibt alle sportlich! +++


Tribünengeflüster!

+++ Saisonaus=Karriereende: Die NOFV bestätigte letzte Woche den Abbruch der Regionnalliga (Nordost) und der Oberligasaison (Süd) aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie. Den unteren Klassen wird von den Entscheidern ebenfalls zu einem Saisonabbruch geraten. Das dieser zweite Saisonabbruch in Folge besonders bitter ist, nehmen die echten Fußballfachmänner in Bergen mit feuchten Augen zur Kenntnis. Somit steht nämlich fest, dass Bergens Andreas Jordan (38) seine Töppen ohne ein letzten Pflichtspielauftritt an den "Nagel" hängen wird. "Jordi", der zu den absoluten Identifikationsfiguren und Mitglied der goldenen Generation des LSV zählt, kommt auf beeindruckende 265 Spiele (206 in der KOL bzw. Bezirksklasse) und acht Treffer für unsere Farben. Unzählige Sprunggelenkverletzungen und einige Getränkeunfälle verhinderten in 15 Jahren Elsterheidehauptstadt noch weitere Partien. Zudem spielte unsere legendäre Nummer "3" bei allen bisherigen drei Vereinen (Erzfeind Bluno und Partwitz - beide bereits aufgelöst) in der Elsterheide, was vorher nur unser 1. Kreisoberligameisterspieler Robert Moritz (39) wagte. Ein Spieler der über Jahre unaufgeregt und ohne Murren, selbst als Wechselspieler, konstant brauchbare Leistungen auf den Fußballplätzen der Region ablieferte. Seine acht Treffer sind für einen Verteidiger ganz in Ordnung, doch trotzdem sticht ein Tor besonders heraus. Im ersten Jahr Bezirksklasse 2009/2010 siegte Bergen überraschend 5:0 (Tore: 2x Mark, Rasch, Jordan, Scholz) beim Bezirksligaabsteiger an der Wilthener Anfield Road. "Jordi" traf zum zwischenzeitlichen 3:0 für Bergen per Lupfer nachdem er davor sich sehenswert über die Außenbahn durch tankte. Ein herrlicher Treffer, der bis heute in den "Top-5" Treffern des Vereins rangiert. Neben einer guten und sehr fairen Zweikampfführung (flog nie vom Platz, war nie Gelb gesperrt) bleiben sicherlich seine Kopfballstärke, herrlichen Fallrückzieher im Training und die vielen falsch ausgeführten Einwürfe in Erinnerung. Der leidenschaftliche Raucher und bekennender Hasserödertrinker verlässt nun die Fußballbühne und wird Platz auf der Tribüne nehmen. Der Verein bedankt sich recht herzlich für sein Engagement und wünscht für die Zukunft alles Gute. Zu Ehren "Jordis" schenkt der LSV in den nächsten drei Jahren kein Hasseröder mehr im Stadion aus. Auch das Rauchen auf der Tribüne muss in Zukunft unterlassen bleiben. Ausnahme: Man raucht Pall Mall rot. Machs gut! +++
 
+++ Happy Birthday: Nachträglich zum Geburtstag gratulieren wir unserem Torhüter David Weidauer aka "Weidi". Der "Meister der Lüfte" wurde vergangene Woche 38 Jahre jung. Bisher stehen stolze 138 Partien für den erfolgreichsten Verein der Elsterheide auf seiner Visitenkarte. Natürlich wollen die Fans und Mitspieler weiterhin spektakuläre Paraden und fußballerische Aktionen der extra Klasse vom glühenden Bayernfan bestaunen. Auf seinem Instagram-Account zeigt "Weidi" auch in der Corona-Zeit wöchentlich neue Trainingsvideos in Sachen Torwartschule. Einer, der auf die neue Spielzeit mächtig brennt. +++
 
+++ Happy Birtday II: "Instinktfußballer" Steffen Kloß feierte ebenfalls Geburtstag. Er wurde letzten Montag 34 Jahre alt. "Kloßi" den viele unterschiedliche Verletzungen zu schaffen machen, bringt es auf 74 Einsätze und 22 Treffer für unsere Farben. Wann der junge Familienvater wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann, ist ungewiss. Die Redaktion von  www.lsvbergen.de hofft auf ein Comeback zur neuen Saison und wünscht natürlich alles Gute nachträglich. +++
 
+++ Happy Birtday III: Michael Schwausch, Sohn von Bergen Legende "Eisen-Benny" feierte Samstag seinen 32. Geburtstag. "Zwauschi", der seine Qualitäten in der Offensive hat, kommt bisher auf 23 Einsätze und acht Treffer für den LSV. Natürlich hofft auch der Wahldresdner, dass die neue Spielzeit wieder regulär bestritten werden kann. "Ich habe noch mal richtig Bock, auf ein paar Jahre Bolzen," so der Angreifer im Interview mit der Zeitschrift "Ballholer". Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich. +++
 
++ Nächstes Update: Das nächste Update auf  www.lsvbergen.de ist am 11. Mai online. Bis dahin, bleibt alle sportlich! +++

Tribünengeflüster!

+++ Osterreiten: Am Ostersonntag fand das traditionelle Osterreiten im Sorbenland statt. Unter den Reitern war auch Bergens Kreisoberligarekordspieler Tobias Passeck (33), der sich mit den ca. 400 Reitern auf eine knapp acht Stunden lange Reise durch Wittichenau, Ralbitz, Rachlau, Sollschwitz und Kotten begab. Aufgrund der Corona-Pandemie waren Zuschauer strengstens Verboten. Über die sozialen Netzwerke hatten speziell viele Norbert Passeck (47) "Jünger" ihr Kommen angekündigt. Die Offiziellen bitteten Bergens Galionsfigur um ein Verzicht des Traditionsritt, um einen Zuschaueransturm zu vermeiden. Norbert sagte daraufin erstmals seit 44 Jahren (bis heute der jüngste Reiter) ein Osterreiten ab und half der Polizei damit ungemein. "Wir bedanken uns, dass Norbert in diesem Jahr nicht mit geritten ist. Sonst wären wir gegen die vielen Zuschauer, die extra wegen Bergens Nummer "10" sich dieses Event anschauen, chancenlos gewesen," so ein Sprecher der Polizeidirektion. +++
 
+++ Happy Birthday: Am Ostersonntag feierte Lukas Exner seinen 21. Geburtstag. Lukas kommt bisher auch sechs Einsätze und zwei Treffer für unsere Farben. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich und natürlich weiterhin viel Erfolg beim LSV Bergen. +++
 
+++ Oster-Open: Auch die Pokerchips flogen wieder am Karfreitag durch die Luft. Zum zweiten Mal in Folge mussten die legendären Oster-Open aufgrund der Corona-Pandemie nun schon Online ausgetragen werden. Bergens Lukas Exner (21) konnte sich gegen 19 Kontrahenten, darunter viele aktive und ehemalige Bergenspieler durchsetzen. Ein großer Pokal und jede Menge Weltcupzähler gab es für unseren Linksfuß nach etwas mehr als fünf Stunden Pokeraction Hier sind nochmal alle Bergener Fußballer, die diesen Major bereits gewinnen konnten: Jan Kiebist (35, 2018), Tobias Passeck (33, 2017), Jörg Birnick aka "Jurzoo" (35, 2016) und Tobias Passeck aka "Großes T." (49, 2010). +++
 
+++ Nachgefragt bei Geburtstagskind und Oster-Open Champion Lukas Exner (21)....Was bedeutet der Traktor für dich? Unser Wappen steht für Abeit, Kraft und Ausdauer. Das sind die Grundtugenden die speziell Niels Perlitz (37), Andreas Jordan (38) und Tobias Passeck (33) vorleben. Aber auch die spielerische Komponente, die Kapitän Stefan Koark (33) und Mittelfeldstratege Martin Hoßmang (34) mit ihrer Spielintelligenz versprühen, macht den LSV aus - eine perfekte Mischung. Der frühe Vogel fängt den Wurm? Unter der Woche klingelt bei mir um 05.00 Uhr der Wecker. Lehrjahre sind bekanntlich keine Herrenjahre, aber am Wochenende können es schonmal 11 bis 12 Stunden Bettruhe werden. Ja, ich würde behaupten: Schlafen kann ich richtig gut. Was machst du im Fitness-Studio am liebsten? Im Fitness-Studio bin ich am liebsten auf dem Ergometer aktiv. Dort konnte ich schon einige Herausforderungen meistern. Mit Gewichten habe ich nichts am Hut. Da lasse ich lieber Marcel Zwahr (33) den Vortritt. Wenn es einen Film über dein Leben geben würde, welchen Titel hätte er? Der erste Versuch zählt! (ohne Fortsetzung) Womit würdest du beim Supertalent punkten? Mit Aufwachen ohne Wecker. Dieses Talent habe ich seit Kindestagen. Verschlafen tue ich wenn dann nur mit Absicht! Schwächen: Gutschein-Codes und Bonuspunkte jeglicher Konzerne +++
 
++ Nächstes Update: Das nächste Update auf www.lsvbergen.de ist am 20. April online. Bis dahin, bleibt alle sportlich! +++

Tribünengeflüster!

+++ Karriereende: Unser langjährige Kapitän der zweiten Mannschaft Jan Kiebist (35, 126 Einsätze und sechs Treffer) aka "Kiwi" hängt seine Fußballtöppen an den Nagel. Anhaltende Knieprobleme ließen unsere Nummer "17" schon über ein Jahr lang kein Pflichtspiel oder Training mehr bestreiten. Der Tierfreund, der mehrere heruntergekommene Straßenhunde und ausgesetzte Katzen bei sich aufnahm, besitzt sogar mehrere Patenschaften für Schneeleoparden und Koalas. Im letzten Dezember sollte ein Eingriff beim Defensivspezialisten im lädierten Knie Besserung bringen, doch dieser Eingriff (Arthroskopie) lies die Probleme (Schmerzen bei schnellen Bewegungen) nicht verschwinden. Nun entschied sich "Kiwi", der auch einen Doktortitel und eine Union Berlin-Jahreskarte besitzt, zum Ende seiner Laufbahn. Ein besonnener und freundlicher Typ, der Abseits des Platzes für viele Fragen stets richtige Antworten findet, verabschiedete sich kurz und knapp gegenüber  www.lsvbergen.de: "Wir werden alle nicht jünger. Aber zum Radfahren und Laufen geht mein Knie ja noch." Natürlich hoffen wir, dass "Kiwi" dem Verein noch lange Erhalten bleibt. Wir bedanken uns für die vielen Grätschen, geblockte Bälle und etliche Siege für den LSV. DANKE! +++
 
+++ Re-Start gefährdet: Aufgrund von steigender Inzidenzwerte und möglicher Ausgangssperren, die gestern von unseren Entscheidern angedroht wurden, rückt der Re-Start unserer beiden Mannschaften in weite Ferne. "Bis spätestens Ende April könnte man noch warten," so heißt es vom Westlausitzer Fußballverband, um eine Hinrunde (die mit dem Koeffizient gewertet wird) ordnungsgemäß zu beenden. Ein Saisonabbruch wäre natürlich doppelt bitter. Denn damit würde unsere Nummer "3" Andreas Jordan (38, beendet nach 15 Jahren und 265 Einsätzen und 7 Tore seine Laufbahn) nicht mehr für uns Farben auflaufen. +++
 
+++ Nachgefragt bei...: "König" Norbert Passeck (47, 723 Einsätze und 347 Treffer für unseren LSV) steht in dieser schwierigen Zeit Rede und Antwort.  Was bedeutet der Traktor für dich? Ein Symbol, dass Kraft, Entschlossenheit, Zuverlässigkeit und Beständigkeit ausdrückt. Und das schon über Jahrzehnte.  Der frühe Vogel fängt den Wurm? Ich stehe jeden Tag um 03:40 Uhr auf. Versorge erst die Tiere auf unser Ranch und laufe anschließend 8 km mit nüchternem Magen. Danach bereite ich das Frühstück für meine Familie vor. Und dann startet auch schon mein Arbeitstag. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl diese Ruhe jeden morgen auf der Ranch und in der Loipe genießen zu dürfen. Was machst du im Fitness-Studio am liebsten? Bitte nicht falsch verstehen. Aber was ist das?!  Wenn es einen Film über dein Leben geben würde, welchen Titel hätte er? Wirf deine Schuhe erst weg, wenn du neue hast!  Womit würdest du beim Supertalent punkten? Pistazien mit einer Hand öffnen.  Schwächen: Kobe-Rind +++
 
+++ Lecker: Max Herrmann-Heber (24) und Kapitän Stefan Koark (33) backten am Sonntag beide einen frischen Obstkuchen. In der fußballlosen Zeit achten beide auf die Ernährung, um top fit in den Re-Start zu gehen. Die Entstehung des Mürbeteigs und die Belegung der Obstscheiben (Pfirsiche, Maracuja und Äpfel) hielten beide natürlich mit ihren Smartphones fest, damit auch die Follower auf Instagram auf den Geschmack kommen. Eine klasse Aktion! +++
 
+++ Nächstes Update: Aufgrund der aktuellen Lage kommt es auch in unserer Redaktion zur Kurzarbeit. Deshalb kommt das nächste Update auf  www.lsvbergen.de am 06. April online. Die gesamte Belegschaft wünscht euch ein frohes Osterfest! +++