Tribünengeflüster!

+++ Happy Birthday: Am Samstag wurde unsere Nummer "11" Marcel Zwahr 35 Jahre alt. Der technisch versierte Innenverteidiger bringt es in über neun Jahren LSV Bergen auf 159 Einsätze, in denen er 19 Treffer erzielte. Auch in dieser Saison gehört der Linksfuß zu den absoluten Leistungsträger im Bergener Team. Die Redaktion von www.lsvbegen.de wünscht alles Gute nachträglich und hofft weiterhin auf viele erfolgreiche Partien im Bergener Dress. +++

+++ Happy Birthday II: Offensivspieler Bruno Stein hatte in der vergangenen Woche ebenfalls sein Wiegenfest. Am Mittwoch wurde er 21 Jahre alt. Bisher stehen 30 Einsätze und drei Treffer auf seiner Visitenkarte. Abseits des Platzes beschäftigt sich der ambitionierte Influencer mit einem Kaffee-Account (stonethebone21 auf TikTok). Dort fotografiert und postet der schnelle Außenbahnspieler regelmäßig Neuheiten aus der Welt des Kaffees, was ihm schon den ein oder anderen Euro bescherte. Ein Besuch auf seiner Seite lohnt sich auf jeden Fall, denn auch nicht Kaffeetrinker (Trinkschokoladen und Fair Trade Kakao) kommen auf ihre Kosten. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich!. +++

+++ Abschied: Einen überraschenden Rückzug aus der ersten Mannschaft mussten wir letzte Woche hinnehmen. Alexander von Köding (37) beendet seine Laufbahn in der ersten Mannschaft. Unsere Nummer "19" formulierte über seinen Snapchat-Account eine kleine Abschiedsrede, in der er mehrere Gründe für seinen Rückzug nannte. Sein Körper steckte in den vergangenen Monaten die hohe Belastung (Beruf, Familie und Fußball) nicht wie gewohnt weg und so standen neben ständigen Knieproblemen immer wieder verschiedene Infekte (Mittelohrentzündung, Grippe etc.) an der Tagesordnung. Zudem äußerte sich der Verteidigungsliebhaber etwas zweideutig gegenüber des Spielstils seiner Mannschaft. "Es sei an der Zeit, sich voll und ganz auf die Altliga zu konzentrieren und den jungen Spielern den Platz zu räumen. Denn das Ziel des Vereins war nach dem Abstieg die Verjüngung der Mannschaft", so der Köln-Anhänger. 45 Einsätze und drei Treffer sehen auf den ersten Blick etwas mau aus, aber sein Engagement für den Verein und in der Mannschaft stehen weit über seinen Spielen, in denen man sich immer zu 100 Prozent auf ihn verlassen konnte. Sein Grätschenarsenal reicht von Sprung- bis hin zur Passgrätsche. Selbst die "Grätschen-Ferien-Camps" (für Kinder ab 2 Jahren) sind noch immer voll im Trend. Bei den Fans ist der stets Hinterfragende beliebt. "Für mich ändert sich nicht viel. Ich spiele ab jetzt nur Freitagabend auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD und nicht mehr Sonntagmorgen", so "AVK". Wir bedanken und für die Zeit in der ersten Mannschaft und wünschen in der "Altliga" alles Gute und hoffen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. +++

+++ Ganz schick: Max Herrmann-Heber (25) besuchte am letzten Wochenende die Volkshochschule in Hoyerswerda. Dort nahm er in drei Blöcken an dem Kurs "Style & gutes Auftreten" teil. Besonders beeindruckt hat ihn das Krawattenknoten. Der Vertriebler ist ja abseits des Platzes ständig im feinen Zwirn unterwegs, doch was die adretten Damen ihm am Wochenende zeigten, war auch für den Brillenträger neu. "Bisher kannte ich nur den Standardknoten, der bei mir quasi im Schlaf funktioniert. Doch nun weiß ich auch, wie der Cavendish-Knoten und der persische Knoten funktioniert", so Max freudestrahlend gegenüber www.lsvbergen.de. +++


Testspiel gegen Königsbrück/Laußnitz am Sonntag fällt aus!

Das für Sonntagmittag geplante Testspiel zwischen dem Kreisoberligisten SV Königsbrück/Laußnitz und unserem LSV Bergen 1990 ist abgesagt. Eine zu dicke Eisschicht auf dem Kunstrasen lässt ein Fußballspiel beider Mannschaft nicht zu. "Es bestehe eine zu hohe Verletzungsgefahr," so der "Rasenverantwortliche" der "Kölauer".


Sonntag testet unser LSV beim SV Königsbrück/Laußnitz!

Die ersten Trainingseinheiten sind absolviert und die Lust auf Fußball bei den Spielern steigt quasi täglich. Ein erster Vorbereitungskick unter Wettkampfbedingungen steigt an diesem Sonntag um 13.00 Uhr. Dann spielen die Mannen von Trainer Stefan Zehler beim Kreisoberligisten SV Königsbrück/Laußnitz. Die "Kölauer" belegen im Moment den 16. Platz in der Kreisoberliga, was den Abstieg im Sommer bedeuten würde. Doch die Schützlinge von Johannes Moschke wollen mit einer ordentlichen Vorbereitung den drohenden Abstieg noch verhindern. Es wird sicherlich ein spannendes Testspiel, wo beide Trainer eine Menge ausprobieren werden. Ein alter Bekannter ist bei den Blau-Weißen mittlerweile zu Hause. Die Rede ist von Kevin Rietz, der ehemaliger Innenverteidiger brachte es für unsere Farben auf 97 Einsätze und drei Treffer.


Tribünengeflüster!

+++ Winterneuzugang: Nach Robert Lange (21) in der Vorwoche präsentierte Sportdirektor David Witschaß (41) am gestrigen Montagabend gleich den zweiten Winterzugang. Diesmal sprach der Zweimetermann im "Landhotel" Neuwiese vor acht interessierten Journalisten aus der Region. Markus Kralisch (17) wird ab der Rückrunde für unsere Farben auflaufen. Der kleine Offensivwirbelwind erinnert mit seiner Spielweise an Bergens damaligen Publikumsliebling Patrick Scholz (35, BSG Stahl Riesa). Markus begann mit zwölf Jahren beim LSV mit dem Fußballspielen und wechselte mit 14 Jahren zu Brieske Senftenberg. Nach einem Jahr Pause ist er nun wieder auf dem Fußballplatz zurück. "Markus ist der erste Spieler in der 32-jährigen Vereinsgeschichte, der beim LSV das Spielen erlernte und jetzt im Männerbereich angekommen ist. Das macht uns schon ein wenig stolz", so der Sportdirektor. Jugendkoordinator Jörg Richter (50) der via Stream zugeschaltet wurde, freute sich ebenfalls über den Zugang: "Ein wunderbarer Junge, der vielleicht noch ein bisschen körperlich zulegen muss. Aber seine Art Fußball zu spielen wird uns in den nächsten Jahren viel Freude bereiten. Erstaunlich, wie schnell zwölf Jahre vergehen. Umso schöner nun erleben zu können, wie unsere Spieler von der eigenen Jugend in den Männerbereich aufsteigen!" Wir heißen Markus herzlich willkommen und wünschen alles Gute für die kommenden Spiele! +++

+++ Hallenturnier: Am vergangenen Wochenende spielte unsere Mannschaft beim Hallenturnier in Hosena um den Pokal. Beim Turnier am Samstagnachmittag trafen sechs Teams aufeinander, die im Modus "Jeder gegen Jeden" gegeneinander spielten. Am Ende des Tages stand der zweite Platz auf der Anzeigetafel in der Mehrzweckhalle für unseren LSV zu Buche. Viermal konnte man siegen, aber ein Mal zog man den kürzeren gegen den ungeschlagenen Turniersieger Hosena/Koschen. Als bester Torschütze wurde Winterneuzugang Markus Furchner ausgezeichnet. Bergen spielte mit: N. Klein, D. Passeck, R. Lange, M. Behring, L. Exner, B. Berlin, S. Jonack, M. Furchner, P. Hering +++

+++ Personalien: Abwehrmonster und Berufsgrätscher Alexander von Köding (37) drehte in der vergangenen Woche viele Runden um den Trainingsplatz. Nach zuletzt vielen Verletzungen (Kniebeschwerden und Ohrenschmerzen) macht sich unsere Nummer "19" wieder fit. Ob er eine Option für die Rückrunde ist, lies der humorlose Verteidiger offen. Kapitän Stefan Koark (35) besuchte am Wochenende die polnische Metropole Krakau. Zusammen mit seiner Herzdame erkundete er die sehenswerte Stadt und tankte so neue Energie für die bevorstehende Rückrunde, die am 03. März beim SV Großdubrau beginnt. Danny Püschel (31) macht nach seiner Knieverletzung (Innenband) weiter gute Fortschritte und kann in dieser Woche bereits Teile vom Mannschaftstraining absolvieren.+++

+++ Schlachtfest: Unser Kreisoberligarekordspieler Tobias Passeck (35) lud am letzten Wochenende zum jährlichen Schlachtfest. Ein großes Hausschwein verarbeitete unsere Nummer "8" zu verlockenden Speisen. Neben Grützwurst, Wellfleisch, Eisbein und Presskopf gab es weitere Gaumenschmause für die Helfer und Besucher. Natürlich wurde alles von unserem Ernährungscoach Max Gregor (21) unter die Lupe genommen. "Solche Speisen sind natürlich nicht für jeden Spieler bestimmt. Ein Niels Perlitz (39) z. B. kann bei seinem Kalorienumsatz (bis 4500 Kcal pro Tag) ohne Bedenken zuschlagen. Auf meiner Liste stehen acht Namen, die besser ein Weg um diese Köstlichkeiten machen", so Max Gregor. +++


Tribünengeflüster!

+++ Trainingsauftakt: 37 Tage Winterpause endeten gestern Abend für unsere Spieler, als Trainer Stefan Zehler (40) zum Trainingsauftakt im Jahnstadion lud. Ein großes Feld von Spielern tummelte sich auf dem Kunstrasenplatz, darunter auch einige neue Gesichter, die wir in Zukunft in unserem Trikot bestaunen können. Es verbleiben zwar noch 53 Tage bis zum ersten Punktspiel der Rückrunde beim SV 1896 Großdubrau, trotzdem mahnte der Cheftrainer an seine Spieler nun wieder die Handbremse zu lösen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ein erster Test unter Wettkampfbedingungen findet bereits am 22. Januar um 13.00 Uhr beim Kreisoberligist SV Königsbrück/Laußnitz statt. +++

+++ Happy Birthday: Am vergangenen Donnerstag wurde Erik Friedrich 24 Jahre alt. Der flexibel einsetzbare Linksfuß bringt es in seinem sechsten Jahr beim LSV auf 90 Einsätze (60 in der KOL) und 23 Treffer (5 in der KOL). In seiner Freizeit fährt der Rennradfan gerne virtuell auf dem Heimtrainer gegen seine Teamkollegen um die Wette. Mit Eric Kubenka (31) aka "Zanardi" und Triathlet Mathias Seifert (42) werden so einige Nächte zum Tag gemacht. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht nachträglich alles Gute zum Ehrentag und hofft auf weitere erfolgreiche Spiele im LSV-Trikot.+++

+++ Winterneuzugang: Das neue Jahr startet gleich mit einer guten Nachricht. Sportdirektor David Witschaß (41) verkündete im Clubhaus des Vereins am Samstagnachmittag bereits den neunten Neuzugang seit dem Abstieg im vergangenen Sommer. Robert Lange (21) wechselt vom Kreisoberligaschlusslicht SpG Knappensee/SV Zeißig in die wunderschöne Elsterheidemetropole. Robert, der bereits viele Trainingseinheiten in der Hinrunde mit der Mannschaft absolviert hatte, überzeugte das Trainerteam auf Anhieb. "Wir haben einen neuen jungen Spieler in unseren Reihen, der weiter zum Umbruch beitragen wird. Seine Stärken liegen klar im fußballerischen Bereich, die wir bei vielen Trainingseinheiten schon sehen konnten. Unsere Fans dürfen sich auf einen jungen, hungrigen Spieler freuen, der uns mit Sicherheit weiterbringen wird", so der Sportdirektor. Trainer Stefan Zehler fügte via LSV-TV hinzu: „Robert wird uns definitiv verbessern. Wir freuen uns riesig auf ihn. Natürlich ist es nicht der einzige Neuzugang im Winter". Mit welcher Rückennummer der 183 große Blondschopf auflaufen wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Fans, die nicht länger warten wollen, können sein Trikot mit einer Wunschnummer ab Mittwoch im Fanshop erwerben und bei Bekanntgabe seiner Rückenummer kostenlos den Flock wechseln. Das gilt allerdings nur für das Heimtrikot! +++

+++ Personalien: Abwehr-Ass Danny Püschel (32) hat seine Außenbandverletzung im Knie überstanden und startet nun mit dem Aufbautraining. "Einsätze in der Rückrunde sind durchaus machbar", so unsere Nummer "23" gegenüber www.lsvbergen.de. Angreifer Max Behring (31) hat nach Geburt seiner zweiten Tochter und Umzugsstress für die Rückrunde wieder grünes Licht gegeben. Das freut natürlich nicht nur die Fans, sondern auch die Mannschaft. Fritz Kobalz (23) hat seine Leistenverletzung auskuriert und ist wieder voll im Mannschaftstraining. Leider zeigte die Waage bei ihm vier Kilo plus beim Trainingsstart an. Der ehemalige Leistungsschwimmer erklärte das mit seinem zweiten Platz beim Fülling-Wettessen bei den jährlichen X-Games Ende Dezember. Ernährungscoach Max Gregor verschrieb unserem Angreifer drei Veggie-Tage pro Woche. Dann sollte der 196 cm Sturmtank in vier Wochen wieder bei Wettkampfgewicht sein. +++