Tribünengeflüster!

+++ Altligameister: Unsere Altliga-Mannschaft um Trainer Stefan Zehler (40) konnte am Sonntagvormittag die Meisterschaft perfekt machen. Vor über 200 Zuschauern reichte unserem LSV ein 2:2-Unentschieden gegen den Serienmeister DJK Blau Weiss Wittichenau. Es ist der erste Titel überhaupt für die Altherren des LSV Bergen, die vor sechs Jahren gegründet wurden. Erfolgstrainer Stefan Zehler legt sein Amt nach dem großen Erfolg nieder und konzentriert sich fortan auf den Nachwuchs und die erste Männermannschaft des LSV. Neben einem Pokal und Meistershirts gab es jede Menge Lightgetränke nach dem Schlusspfiff und eine angemessene Meisterfeier. Gratulation! +++

+++ Rückkehr: Eine beeindruckende Rückkehr lieferte unser 1. Kreisoberligameisterspieler Robert Moritz (40), als er am Sonntag beim 2:2 gegen Wittichenau sein Comeback gab. Mit einer überragenden Zweikampfbilanz von 91,3 % gewonnener Zweikämpfe konnte der achtfache stärkste Mann der Elsterheide obendrein noch zwei Treffer erzielen. Der ruhige Riese gegenüber www.lsvbergen.de: "Es war nur ein kurzer Ausflug auf das Rasenquadrat. Nun heißt es weiter ausruhen vom Fußball und trainieren für die Mr. Olympiawettkämpfe Ende November in Minsk." Wir wünschen alles Gute und verneigen uns vor seiner Leistung. Eine echte Legende! +++

+++ Personalien: Unser "Kreisoberligarekordspieler" Tobias Passeck (35) konnte gestern beim Meisterschaftsendspiel unser Alten-Herren nach überstandener Sprunggelenkverletzung wieder mitwirken. Somit sollte unsere Nummer "8" ein Kandidat für das bevorstehende Spiel beim Thonberger SC sein. Danny Püschel (31) musste mit einer Knieverletzung bei der Pokalschmach (4:3-Niederlage) vorzeitig vom Feld. Eine genaue Diagnose wird es in den kommenden Tagen geben. "Die Tendenz geht zu einem Innenbandriss im rechten Knie hin", so ein Sprecher aus der medizinischen Abteilung. Bruno Stein (20) fehlte in Biehla wegen erhöhter Körpertemperatur. Er steigt aber dieser Tage wieder in das Mannschaftstraining ein. Angreifer Max Behring (31) fehlt der Mannschaft die nächsten zwei Wochen urlaubsbedingt. Auch in Biehla gehörte der starke Offensivspieler nicht zum Aufgebot (aus familiären Gründen). +++

+++ Man of the Match: Auch wenn es bei diesem blamablen Pokalauftritt schwer ist, einen Spieler des Spiels zu bestimmen, gibt es wieder einen Tagessieger. Die User haben zusammen mit den Statistikern entschieden, wer der Spieler des Spiels am vergangenen Sonntag gegen die Spielgemeinschaft wurde. Stefan Koark (34) konnte mit seinem Kurzeinsatz überzeugen und sammelte 32 % aller Stimmen, vor Marcel Colditz 11,2 % und Pascal Hering 4,8 %. Über den Wochenpreis, eine Eiswürfelmaschine aus dem Haus Tefal, kann sich Leana Stefanie Georgi (38) aus Nünchritz freuen. +++

Auswärtsfahrt: Zum nächsten Punktspiel unserer ersten Mannschaft am kommenden Sonntag (um 15.00 Uhr gegen den Thonberger SC) setzt der Verein einen großen Fanbus ein. Die Nachfrage nach den Tickets für diese Fahrt sind riesig. Es gibt nur noch ein paar wenige Resttickets (9 Euro inklusive Eintritt) für das Spitzenspiel der Kreisliga. Der Bus (in der auch die Mannschaft mitfährt) rollt am Sonntag gegen 13.00 Uhr am Leistungszentrum neben dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD los. +++


Bergen blamiert sich im Kreispokal und scheidet verdient aus!

Nach zuletzt vier Siegen in der Kreisliga verlor die Mannschaft von Trainer Stefan Zehler am Sonnnachmittag in der ersten Kreispokalrunde gegen die SpG Biehla/Cunnersdorf/Deutschbaselitz III mit 3:4. Auf einem guten Rasen kam der LSV gegen den unterklassigen Gegner nie richtig in die Gänge und erinnerte mit diesem trägen Auftritt an die vergangene Spielzeit. Nach einer guten halben Stunden gingen die Hausherren durch Georg Matka mit 1:0 in Führung. Diese konnte fünf Minuten später durch Daniel Stramke ausgeglichen werden. Auch nach dem Seitenwechsel fehlte es dem LSV-Spiel an Spielfreude und vor allem Laufbereitschaft. Die Hausherren verkauften sich teuer, musste aber zunächst das 2:1 hinnehmen. Marcel Zwahr köpfte nach einer Ecke von Stefan Koark zur Führung ein. Diese hielt aber nur 120 Sekunden ehe David Schüller ausgleichen konnte. Ein brutaler Doppelschlag in der 75. und 76. Minute brachte die Hausherren auf die Siegerstraße. Da kam auch das Freistoßtor von Stefan Koark in der 87. Minute zu spät. Gute Besserung wünschen wir noch Danny Püschel, der mit einer Knieverletzung vorzeitig die Partie beenden musste.

Bergen spielte mit: N. Klein, M. Kasper, D. Püschel (70. min F. Mank), M. Colditz, D. Passeck, M. Zwahr, P. Hering, D. Stramke, J. Nowack (45. min M. Herrmann-Heber), L. Exner (80. min S. Jonack), P. Knorre (55. min S. Koark)


Sonntag geht es im Pokal auf Reisen!

Nach einem Start nach Maß in der Kreisliga (vier Spiele, vier Siege) geht es für die Mannen von Stefan Zehler in dieser Woche im Kreispokal auf Reisen. Am Sonntag spielt man ab 14.00 Uhr bei der Spielgemeinschaft Biehla/Cunnersdorf/Deutschbaselitz III (Kreisklasse) um den Einzug in die nächste Runde. Die Partie findet auf dem Sportplatz in Biehla an der Lindenstraße 3 statt. Es ist überhaupt der erste Auftritt (Saison 2022/23) auf fremden Geläuf für die Zehler-Schützlinge, die inklusive Sommervorbereitung bisher neun Heimspiele absolvierten. "Auch wenn wir auf dem Papier Favorit sind, ist noch überhaupt nichts gewonnen. Der LSV war in der Vergangenheit für Pokalblamagen bekannt", so der ehrgeizige Trainer Stefan Zehler, der natürlich eine Runde weiterkommen möchte.

Am Sonntagvormittag (10.00 Uhr) kommt es auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zum Showdown um die Meisterschaft in der Altherren-Herrenliga. Bergen benötigt im letzten Saisonspiel Minimum ein Punkt, um den Titel in Empfang zu nehmen. Gegner ist kein Geringerer als Serienmeister DJK Blau Weiss Wittichenau (mit dem 1. Kreisoberligameisterspieler Alexander Marchl).


Tribünengeflüster!

+++ Happy Birthday: Heute feiert unser Angreifer Pascal Knorre seinen 22. Geburtstag. In dieser Saison konnte "LPK" (Lok-Pascal Knorre) schon fünf Mal treffen. Bei drei Einsätzen ist das eine beachtliche Quote. Zudem kommen fünf Treffer in drei Vorbereitungsspielen (die alle verloren gingen). Seine Durchschlagskraft und Geschwindigkeit sind atemberaubend. Die Zeitungen in der Elsterheide schreiben schon vom "Bergen-Haaland". Der 188 cm große Offensivspieler tritt aber in Presseterminen stets bescheiden auf und lobt bei allem Hype seine Mitspieler. "Ein absoluter Gewinn für unsere Mannschaft. Wenn er gesund bleibt, werden wir alle noch viel Freude an ihm haben", so Cheftrainer Stefan Zehler (40). Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute zum Geburtstag und hofft auf weitere Treffer im Bergentrikot. +++

+++ Personalien: Unser "Kreisoberligarekordspieler" Tobias Passeck (35) steigt in dieser Woche wieder in das Lauftraining ein. Er fehlte in den letzten sechs Wochen aufgrund einer Sprunggelenkverletzung. Angreifer Adrian Lucia (25, Bandscheibenvorfall) plant sein Comeback auf dem Trainingsplatz Mitte Oktober. "Momentan sehe ich Licht am Ende des Tunnels", so der Sturmtank. Alexander von Köding (36) fällt mit einer Knieverletzung für unbestimmte Zeit aus. Eine Untersuchung bei einem Spezialisten in Pirna soll genauen Aufschluss über seine Verletzung bringen. Eric Kubenka (31) aka "Zanardi" fehlte beim 6:0-Heimsieg gegen die SpG Oßling/Skaska/Wittichenau II aufgrund seines Jahresurlaub (Schnorcheln in Haiti). Auch Jungstar Marcel Colditz (20) und Offensivkraft Bruno Stein (21, Studienfahrt) fehlten auf dem Spielberichtsbogen. Der am Zeh verletzte Fritz Kobalz (21) schaute am Samstag zusammen mit Erik Friedrich (22, Mittelfußverletzung) beim Hoffest in Schwarzkollm vorbei. Beide sind glühende Anhänger der traditionellen Landwirtschaft. Unsere Spieler strahlten über das ganze Gesicht, als sie alte Dreschmaschinen und Ackergeräte zu sehen bekamen. +++

+++ Man of the Match: Die User haben zusammen mit den Statistikern entschieden, wer der Spieler des Spiels am vergangenen Sonntag gegen die Spielgemeinschaft wurde. Pascal Knorre gewann mit 28,4 % der Stimmen knapp vor Kapitän Stefan Koark 27,1 % und Lukas Exner 12,7 %. Über den Wochenpreis, einen All-Inclusive-Paket beim bevorstehenden Hoffest in Neuwiese, konnte sich Martina Weiss-Voigt (66) aus Spohla freuen. Wir gratulieren und sagen Danke fürs voten. +++

+++ Auswärtsfahrt: Zum nächsten Punktspiel unser ersten Mannschaft am 02. Oktober (um 15.00 Uhr gegen den Thonberger SC) setzt der Verein einen großen Fanbus ein. Ein ähnliche Aktion war schon beim Auswärtsspiel unser Alten Herren in Königswartha geplant. Damals wurde die Aktion aufgrund der kurzfristigen Terminverlegung allerdings abgesagt. Die Anhänger, die noch ihr Ticket vom letzten Spiel gegen "Köwa" haben, können natürlich auch gegen Thonberg dabei sein. Alle anderen sind für schmale 9 Euro inklussve Gästeblockticket beim Spitzenspiel der Kreisliga dabei. Denn beide Vereine konnten bisher alle Spiele gewinnen. Die Thonberger haben allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto, da unser LSV wegen einer großen Festlichkeit ein Nachholepartie (vs. Laubusch) zu bestreiten hat. +++

+++ Entscheidungsspiel: Am kommenden Sonntag kommt es um 10.00 Uhr zum Entscheidungsspiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD um die Meisterschaft in der Altherren-Liga. Unserem LSV Bergen 1990 reicht ein Remis für den ersten Titel überhaupt in dieser Altersklasse. Der Gegner ist kein geringer als Rekordsieger DJK Blau Weiss Wittichenau, bei denen unser 1. Kreisoberligameisterspieler Alexander Marchl mittlerweile die Töppen schnürt! +++


6:0-Heimsieg gegen die SpG Oßling/Skaska/Wittichenau II!

Auch das vierte Heimspiel der Saison konnte die Mannschaft von Trainer Stefan Zehler erfolgreich bestreiten. Vor 107 zahlenden Zuschauern auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD brauchte der LSV ein wenig, um in Schwung zu kommen. Nach einer etwas fahrigen Anfangsphase hatte man Glück, dass Gästeangreifer Tamke nur den Bergener Pfosten traf. Besser machte es da LSV-Kapitän Stefan Koark, der in der 16. Minute einen Freistoß aus 23 Metern sehenswert zum 1:0 für Bergen in die Maschen zirkelte. Wenig später wurde ein angebliches Abseitstor vor Pascal Knorre nicht gegeben. Der hervorragend aufgelegte Stefan Koark setzte die Offensivabteilung immer wieder gefährlich in Szene. Pascal Hering und Pascal Knorre waren für die Gäste kaum zu halten und so folgte in der 34. Minute das verdiente 2:0 für Bergen. Lukas Exner wurde ideal von Stefan Koark in Szene gesetzt, der vorm Tor den Überblick behielt und Pascal Knorre das 2:0 auflegte. Noch vor dem Halbzeitpfiff hatte Pascal Knorre wieder Pech, dass nach seinem Monsterantritt ein erneutes Tor aberkannt wurde. Gefährliches Spiel zeigte der Schiedsrichter an, was für viel Diskussion im weiten Rund sorgte. Die zweite Hälfte war fünf Minuten alt, als Stefan Koark mit einer Maßhereingabe nach einer Ecke "Soldat" Niels Perlitz bediente. Dieser bedankte sich mit dem 3:0. Sechs Zeigerumdrehungen später konnte "Feingeist" Pascal Hering im Gästestrafraum nach einem herrlichen Solo nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Koark zum 4:0. Das 5:0 markierte Pascal Knorre nach einer schönen Aktion, als er sich gegen zwei Bewacher davonstehlte und trocken das Spielgerät in die Maschen beförderte. Zehn Minuten vor Abpfiff bediente Pascal Knorre Lukas Exner, der zum 6:0-Endstand traf. Somit setzt der LSV sich mit vier Siegen aus vier Spielen in der Spitzengruppe der Kreisliga fest. In der kommenden Woche steht am Sonntag der Kreispokal auf dem Programm. Unser Team spielt am Sonntag (14.00 Uhr) bei der SpG Biehla/Cunnersdorf/Deutschbaselitz III um den Einzug in die nächste Runde!

Bergen siegte mit: D. Weidauer, D. Stramke (81. min J. Nowack), M. Zwahr, D. Püschel, D. Passeck, S. Koark, N. Perlitz (73 min M. Kasper), M. Herrmann-Heber, L. Exner, P. Hering (62. min M. Behring), P. Knorre (81. min S. Joanck)