Tribünengeflüster!

+++ Happy Birthday: Nachträglich gratulieren wir unserem 1. Kreisoberligameistertrainer Lutz Schmuck zum 61. Geburtstag. "Schmucki" stieg nicht nur mit dem LSV in die Bezirksklasse (heute Kreisoberliga) auf, sondern konnte in der Saison 2010/2011 den Kreisoberligatitel erringen. Seit diesem Triumph genießt der heutige Trainer des FSV Lauta in Bergen Heldenstatus. Die Redaktion von www.lsvbergen.de und der gesamte Verein wünschen "Schmucki" nur das Beste! +++

+++ Karneval: Die Spieler und der Cheftrainer der ersten Mannschaft besuchten nach dem 4:2-Rückrundenauftaktsieg beim HFC das bunte Treiben in Wittichenau. Dort wurden die zahlreichen Bars bis in die frühen Morgenstunden unsicher gemacht. Ein beliebter Anlaufpunkt war natürlich die Bar vom ehemaligen 1. Kreisoberligameisterkapitän Alexander Rasch (39), der seit Jahren für den Karneval glüht. +++

+++ Zahlen & Fakten: "Soldat" Niels Perlitz (36) spielte gegen den HFC seit langer Zeit mal wieder über die vollen 90 Minuten. Der Fußballer des Jahres 2019 laborierte in der Hinrunde an einer hartnäckigen Knieverletzung. Sein letzter Auftritt über die gesamte Spielzeit liegt mittlerweile 295 Tage zurück. Damals konnte unsere Nummer "7" beim irren 5:4-Heimsieg (nach 0:3-Rückstand) gegen den SV Post Germania Bautzen komplett durchspielen. +++

+++ Fastenzeit: Morgen startet in den kirchlichen Gegenden die sechswöchige Fastenzeit. Auch Max Herrmann-Heber (23) macht eine Pause mit Alkohol, Fleisch und Süßigkeiten. "Mein Körper tut diese Kur gut. Ich mache das schon seit einigen Jahren und fühle mich nach den sechs Wochen fitter und agiler," so unsere Nummer "18" gegenüber www.lsvbergen.de.+++


Bergen siegt zum Rückrundenauftakt 4:2 beim HFC!

Zum Rückrundenauftakt konnte der LSV Bergen einen 4:2 (2:2)-Auswärtssieg beim Hoyerswerdaer FC einfahren. Bei miserablen äußeren Bedingungen (8 Grad, Dauerregen und böiger Wind) startete die Mannschaft von Trainer David Witschaß stark. Bereits nach 15 Minuten gingen die Gäste aus der Elsterheidehauptstadt in Führung. Stefan Koark bediente mustergültig Alexander von Köding, der das Spielgerät in die Maschen wuchtete. Keine vier Minuten später glich der HFC aus. Nach einem Freistoß traf der bärenstarke Kapitän der Hausherren Heinze zum 1:1. Bergen schüttelte sich kurz und antwortete fünf Minuten später erneut. Martin Hoßmang, der das Spiel des LSV leitete, war mit einem Schuss aus 14 Metern mit dem 2:1 zur Stelle.  Anschließend hatte Tobias Passeck und Christoph Richter die Chance auf 3:1 zu stellen. Doch das Glück im Abschluss blieb ihnen verwert. Hoyerswerda kam quasi mit dem Pausenpfiff zum erneuten Ausgleich. Lanzky traf nach einem Eckball zum 2:2-Pausenstand. Nach der Pause kam der HFC besser aus der Kabine und hatte die große Chance zur Führung. Doch David Weidauer parierte glänzend und hielt so seine Mannschaft im Spiel. David Pohl setzte Christoph Richter nach 55 Minuten in Szene. Dieser konnte erneute Bergen in Führung bringen. Hoyerswerda dezimierte sich nach 65 Minuten und so kam Bergen zu einigen Möglichkeiten. David Pohl dabei die größte Chance, den Sack zuzumachen. So blieb es bis zur 89. Minute spannend, als Alexander Runschke Max Herrmann-Heber bediente und dieser zum 4:2-Endstand traf.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. von Köding (60. min R. Hiller), S. Koark, M. Zwahr, D. Püschel (60. min M. Nikol), N. Perlitz, M. Hoßmang, A. Runschke, D. Pohl, C. Richter (68. min M. Herrmann-Heber), T. Passeck


Bergen gastiert zum Rückrundenauftakt beim HFC!

Am kommenden Sonntag startet die Mannschaft von Trainer David Witschaß in die Rückrunde der Kreisoberliga-Westlausitz 2019/2020. Zum Auftakt geht es beim Hoyerswerdaer FC (Anstoß: 13.30 Uhr, Kunstrasen) um wertvolle Zähler. Nach der kurzen aber intensiven Vorbereitung will der LSV weiter am Saisonziel "Top-3" festhalten und nach Möglichkeit gleich beim HFC punkten. Die letzten Auftritte im Jahnstadion machen da aber nicht viel Hoffnung. Denn die Schützlinge von Neu-Trainer Schulz sind seit drei Partien auf heimischen Boden gegen unseren LSV unbesiegt. Der HFC, der vor der Saison ebenfalls die "Top-3" anvisiert hatte, rangiert momentan mit 18 Zählern auf Rang acht in der Tabelle (11 Pkt. hinter Bergen). Unsere Fans können sich auf ein Wiedersehen mit dem 1. Kreisoberligameisterspieler Marcel Quander freuen, der aktuell in den Reihen des HFC aktiv ist. Personell gibt es beim Elsterheidekrösus einige Fragezeichen. Neben der Sperre von Andre Lupp sind Kapitän Stefan Koark (Leistenbeschwerden) und David Pohl (Knöchelprobleme) für Sonntag fraglich. Die Reise ins 5 Kilometer entfernte Hoyerswerda wird Abwehrspezialist Andreas Jordan nicht mit antreten können. Ein gezogener Weisheitszahn macht unserer Nummer "3" einen Strich durch die Rechnung. Im Hinspiel siegte Bergen in einer torreichen Partie mit 5:4 auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.


Tribünengeflüster!

+++ Testpleite in Kamenz: Gegen den noch ungeschlagenen Sachsenligaspitzenreiter SV Einheit Kamenz musste unsere Mannschaft am Samstagmittag eine 8:0 (3:0) Klatsche einstecken. Gegen die zwei Klassen höher spielenden Lessingstädter hatte man 45 Minuten lang gut gegenhalten können. Nach einem Lattentreffer durch Alexander Runschke und einen Pfostenschuss von Marcel Zwahr hätte Bergen sich fast mit einem Treffer belohnt. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Überlegenheit der Hausherren immer deutlicher. Bergens Keeper David Weidauer hielt mit spektakulären Paraden das Ergebnis noch einigermaßen im Rahmen. Bergen setzte folgende Spieler ein: D. Weidauer, R. Hiller, A. Lupp, M. Zwahr, D. Püschel, M. Hoßmang, S. Koark, A. Runschke, D. Pohl, C. Richter, M. Herrmann-Heber, L. Exner, B. Stein, T. Braune, N. Perlitz, E. Friedrich +++

+++ Zahlen & Fakten: Am morgigen Mittwoch startet um 18.30 Uhr unsere Reserve mit dem Training zur Rückrunde. In der Hinrunde besuchten 43 unterschiedliche Spieler das Training (oder Spiel) unserer Reserve. Jan Nowack (32) ist mit 20 Teilnahmen der Trainingsweltmeister. Dicht gefolgt von Robert Moritz (38) und "Phantom" Steffen Hansetz (42) die 19-mal beim Training mitwirkten. +++

+++ Am Tag nach dem 8:0 beim SV Einheit Kamenz teilte Cheftrainer David Witschaß (38) seine Mannschaft in drei Gruppen ein. Während die Startelf zunächst im Kraftraum und später auf der "weißen Asche" regenerativ trainierte, absolvierten alle anderen Feldspieler deutlich intensivere Intervallläufe an der Elster. Torwart David Weidauer (36) bekam nach seiner starken Leistung frei und entschied sich für einen gemütlichen Saunagang. +++

+++ Halbfinalaus: Andreas Jordan (37) fehlte am Wochenende wegen seiner zweiten großen Leidenschaft, dem Kegelbillard. In Lampertswalde startete unser Abwehrspezialist bei den Sachsenmeisterschaften. Im Halbfinale war aber für unsere Nummer "3" gegen den starken Clemens Kö (51) aus Uhyst Feierabend. Der spätere Sieger Jürg Capol (61) aus Liegau-Augustusbad qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften im Mai. Die möchte sich auch "Jordi" als Fan vor Ort nicht entgehen lassen. +++


Tribünengeflüster!

+++ Testspielerfolg: Am Samstag gewann unsere Mannschaft beim FC Lauchhammer ein Testspiel mit 8:5 (5:1). Gegen den Landesklassevertreter (wie bei uns KOL) aus Brandenburg probierte der LSV viel Personal auf  unterschiedlichen Positionen aus. Die Treffer für Bergen erzielten: 2x Stefan Koark, 2x Christoph Richter, 2x Max Herrmann-Heber, David Pohl sowie Tony Braune. Der LSV setzte folgende Spieler in Lauchhammer ein: E. Kieweg, A. Lupp, M. Zwahr, D. Püschel, A. von Köding, A. Jordan, S. Koark, M. Hoßmang, D. Pohl, A. Runschke, C. Richter, T. Passeck, M. Herrmann-Heber, T. Braune, W. Tank, L. Exner +++

+++ Happy Birthday: Am vergangenen Mittwoch wurde "Hall of Famer"  Maik Kummer 40 Jahre alt. "Hanka", der es auf 146 Spiele und 35 Treffer für unseren LSV bringt, genießt beim Bergenpublikum einen außergewöhnlichen Ruf. Sein Engagement und sein Können auf dem Rasen war über viele Jahre vorbildlich. Neben dem Aufstieg und den Pokalsiegen zählt "Hanka" sogar zur 1. Kreisoberligameistermannschaft. Seine Fitness ist auch mit 40 Jahren beachtlich. Sein Körperfettgehalt liegt immer noch unter acht Prozent. Wir wünschen alles Gute nachträglich und hoffen das ordentlich gefeiert wurde. +++

+++ Happy Birthday II: Am letzten Donnerstag feierte unsere Nummer "21" David Pohl seinen 32. Geburtstag. Der agile Linksfuß kommt bisher auf 149 Einsätze für unsere Farben, in denen er sich 40-mal in die Torjägerliste eintrug. "Pohli", der seit neusten im Pokerzirkus unterwegs ist, zählt zu den Leistungsträgern beim LSV. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht dem leidenschaftlichen Weißbiertrinker alles Gute nachträglich und hofft auf viele weitere Spiele und Tore für den erfolgreichsten Verein der Elsterheide. +++

+++ Spieler auf Reisen: Erik Friedrich (21) besuchte am Sonntag die Regionalligapartie zwischen Viktoria Berlin und dem SV Babelsberg 03. Am Tag zuvor schaute sich Franco Wussow (33) die Begegnung Energie Cottbus gegen Lok Leipzig zusammen mit Ex-Trainer Veit Nowotnik an. Jan Kiebist (34), Marvin Kroupa (21) und Präsident Michael Uhlig (52) verschlug es an die Weser. Dort siegte Union Berlin beim großen SV Werder. Wir hoffen, dass alle viel Spaß hatten. +++

+++ Testspiele: Unsere Reserve startet erst am 19. Februar mit dem Training, aber die ersten Testspiele stehen bereits fest. Hier sind Termine zum vormerken. Am 29. Februar testet man bei Blau Weiß Spremberg (Anstoß: 12:30 Uhr). Am 14. März geht es zum FSV Spremberg II und am 29. März zur SpVgg Bluno/Laubusch II (Anstoß: 11.00 Uhr). +++