Bergen empfängt Sonntag die SG Nebelschütz!

Für unsere Fans gibt es in dieser Spielzeit nichts Schöneres als Heimspiele. Bisher spielte man viermal um Punkte auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD und viermal verließ unser LSV das Sportfeld als Sieger. Da kommt doch ein Heimspiel nach einer 5:0-Packung bei Spitzenreiter SC Thonberg gerade recht. Diesen Sonntag empfängt man den langjährigen Kontrahenten aus Kreisoberligazeiten, die SG Nebelschütz, zum Kreisligaspiel (Anstoß: 10.30 Uhr). Das letzte Mal gab es das Duell vor über acht Jahren in der Elsterheidemetropole. Damals siegte man gegen die Weiß-Roten mit 3:0 (Treffer: T. Passeck, A. Marchl und P. Scholz) und konnte am Ende Platz fünf eintüten. Für die SG ging es nach der Saison runter in die Kreisliga, in der sie bis heute spielen. In der aktuellen Saison rangieren sie mit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Unser LSV hat nach dem Ausscheiden im Pokal und der Klatsche in Elstra gegen Thonberg natürlich etwas gutzumachen. "Die Jungs sind heiß auf Sonntag und wollen endlich wieder punkten. In den Trainingseinheiten habe ich die Entschlossenheit beim Torabschluss gesehen, die in den letzten beiden Partien gefehlt hat. Meine Jungs wollen zusammen mit unserem Publikum den fünften Saisonsieg", so Cheftrainer Stefan Zehler. Die Gesamtbilanz gegen Nebelschütz ist aus Bergensicht aber negativ. In zehn Partien gegeneinander gewann die SG fünfmal. Dreimal endete das Aufeinandertreffen Remis und zweimal konnte unser LSV die Oberhand behalten. Wir hoffen auf eine Aufbesserung der Gesamtbilanz am Sonntag.

Die Mannschaft hofft natürlich wieder auf lautstarke Unterstützung von den Rängen. Der zwölfte Mann ist speziell in Bergen ein Faustpfand, was man schon in den ersten vier Heimspielen beobachten konnte.


Zurück