Bergen enttäuscht erneut auf fremden Platz!

Mit einer 5:1 (2:0) Packung gegen den SV Sankt Marienstern kehrten gestern Abend die Mannen von Stefan Zehler zurück in die Elsterheidemetropole. Gegen den Kreisoberligaabsteiger enttäuschte man über die 90 Minuten auf ganzer Linie und zeigte einmal mehr, dass man den Hebel auf fremden Platz einfach nicht umlegen kann. Auf einem sehr holprigen Platz hatte man nie richtigen Zugriff und konnte kaum Chancen kreieren. Das 1:0 war ein Geschenk von Lukas Exner, der sich ansonsten noch gut verkaufte, als er quasi das Spielgerät im eigenen Strafraum dem SV-Spieler Ziesch pfannenfertig servierte. Dieser traf humorlos zur Führung. Immer wieder schimpften die LSV-Spieler über den Rasen und vergasen dabei die Vorgaben in die Tat umzusetzen. Nach 27 Minuten reagierte Ronny Wünsche nach einem Freistoß am schnellsten und stellte so auf 2:0. Die größte Bergenmöglichkeit hatte Tobias Passeck, als ihn Benno Berlin mustergültig in Szene setzte. Doch der erfahrene Torjäger vergab kläglich. Nach dem Seitenwechsel fehlte weiterhin die Bereitschaft den wacker kämpfenden Niels Perlitz in der Zentrale zu unterstützen. So kam die Hausherren immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen, die gut von Schlussmann Niklas Klein vereitelt wurden. Das 3:0 für Sankt Marienstern fiel nach einem hastig ausgeführten Einwurf in der gegnerischen Hälfte, als die Hausherren Ronny Wünsche auf die Reise schickten und dieser zum 3:0 vollendete. Kapitän Stefan Koark konnte in der 73. Minute nach einer gelungenen Einzelaktion auf 3:1 stellen. Aber alle Hoffnungen auf einen weiteren Treffer verpufften, denn immer wieder stand man sich im Weg mit schlechten Ballannahmen, die ständig für einfache Ballverluste und Unruhe im Bergenspiel sorgten. So fielen die letzten beiden Treffer in der 89. und 90. Spielminute, als erneut "der Mann des Tages" Ronny Wünsche mit seinen Treffern drei und vier auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Ein Tag zum vergessen für die mitgereisten Fans, die frustriert die Heimreise antreten mussten. Schon in sechs Tagen gibt es die Chance auf Wiedergutmachung, denn dann gastiert der SV Blau-Weiß Milkel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD (10.30 Uhr)!

Bergen spielte mit: N. Klein, D. Passeck, M. Zwahr, M. Colditz, L. Exner, N. Perlitz, P. Hering (57. min F. Kobalz), B. Berlin (83. min S. Jonack), M. Herrmann-Heber (36. min E. Kubenka), T. Passeck, S. Koark


Zurück