Bergen fährt nach einem 4:1 ohne Punkte heim!

Mit 1:4 (0:0) verlor unser LSV am Samstagnachmittag beim Vize-Meister der Vorsaison SV Post Germania Bautzen und kann nun mit einem Punkt aus zwei Spielen von einem misslungenen Saisonstart sprechen. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine mäßige Kreisoberligapartie mit wenig ansprechenden Torraumszenen. Vielmehr neutralisierten sich beide Teams. Ähnliches zeigten die Witschaß-Schützlinge in der Vorwoche beim 0:0-Auftaktmatch gegen Deutschbaselitz. In den zweiten 45 Minuten gab es dann umso mehr Action. Nach 52 Minuten bekamen die Hausherren einen strittigen Elfmeter zugesprochen, nach dem zuvor ein klarer Strafstoß für die Germanen nicht gegeben wurde. Diesen verwandelte Felix Meißner sicher zum 1:0. Nur 180 Sekunden später traf erneut Meißner aus abseitsverdächtiger Position. Dieser Doppelschlag hat gesessen und so brauchte der LSV ein wenig, um wieder klare Bilder zu sehen. Niels Perlitz verpasste nach einem Kopfball aus hervorragender Position den 2:1-Anschlusstreffer. Stattdessen schlugen die Germanen in der 61. Minute wieder zu. Tom Karl Ehrke stellte humorlos auf 3:0. Bergen gab nicht auf und kam nach 74 Minuten zum 3:1. Altmeister Andreas Jordan knipste in abgezockter Manier zum 3:1. Gleicher Akteur verpasste in den darauffolgenden Minuten einen weiteren Treffer. Zwei gute Chancen ließ "Jordi" verstreichen. Nach 79. Minuten dezimierten sich die Hausherren nach einem Platzverweis. Kamen aber 60 Sekunden nach der Ampelkarte zum 4:1-Endstand durch Marco Müller. Post Bautzen muss am dritten Spieltag kommenden Samstag zum SV Gnaschwitz/Doberschau. Unser LSV misst sich am Sonntag um 15.00 Uhr bei der SG Großnaundorf.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, A. Jordan, B. Hoßmang, A. Lupp, M. Stoyan, N. Perlitz, M. Hoßmang, D. Pohl, A. Runschke, B. Stein (78. min A. Von Köding), E. Friedrich (50. min M. Herrmann-Heber)


Zurück