Bergen feiert einen klaren 5:1-Heimsieg!

Gegen das Tabellenschlusslicht, SG Nebelschütz, fuhr die Mannschaft von Trainer Stefan Zehler einen deutlichen 5:1 (2:1) Heimsieg ein. Vor 110 zahlenden Zuschauern startete der LSV engagiert und konnte bereits in der zweiten Minute mit 1:0 Führung gehen. Lukas Exner setzte "Rekordspieler" Tobias Passeck mustergültig in Szene, dieser brauchte nur noch einzuschieben. Tobias Passeck war es auch, der anschließend zwei 100-prozentige Chancen (6., 8.) liegen ließ. Die Gäste aus Nebelschütz kamen mit ihrer ersten Chance zum Ausgleich. Als in der 11. Minute ein langer Abschlag gegen die strahlende Sonne nicht verteidigt werden konnte. War es Andre Reinecke, der den kleinen Gästeanhang jubeln ließ. Bergen blieb auch nach dem Ausgleich spielbestimmend und kam durch Marcel Zwahr, Pascal Hering und Max Herrmann-Heber zu guten Torchancen. Es dauerte aber bis zur 45. Spielminute als Tobias Passeck den Traktor in Führung schoss und so eine torreiche zweite Hälfte einläutete. In der 60. Minute war der starke agierende Lukas Exner derjenige, der sich in die Torjägerliste eintrug und auf 3:1 stellte. Nebelschütz war platt und konnte sich beim gut aufgelegten Nico Hahn bedanken, dass das Ergebnis noch im Rahmen blieb. Pascal Hering durfte nun auch sein erstes Tor für den LSV erzielen. Zuvor scheiterte er mehrfach an Hahn im Gästegehäuse. Den Schlusspunkt setzte Pascal Knorre mit seinem sechsten Saisontreffer in der 76. Minute. Somit gewann der LSV sein fünftes Heimspiel und wird nun versuchen, in der kommenden Woche erstmals auf fremden Platz zu punkten. Am Sonntag dem 16. Oktober trifft man um 14.00 Uhr auf Absteiger Sankt Marienstern. Ebenfalls am Sonntag erwartet Nebelschütz um 15.00 Uhr den FSV Blau-Weiß Milkel zum Heimspiel.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, D. Passeck (60. min B. Stein), M. Zwahr, M. Colditz, E. Kubenka (77 min. M. Kasper), S. Koark, N. Perlitz, L. Exner, M. Herrmann-Heber (70. min M. Seifert), T. Passeck (60. min P. Knorre), P. Hering


Zurück