Bergen will Samstag in Pulsnitz wieder zurück in die Spur!

Nach dem enttäuschenden 0:2 im Nachholer gegen den SV Gnaschwitz/Doberschau geht es in dieser Woche wieder auf Reisen für die Mannen von Trainer David Witschaß (39). Am kommenden Samstag spielt man um 15.00 Uhr beim Traditionsverein TSV Pulsnitz 1920 um Kreisoberligazähler. Gegen den TSV hat unser LSV eine positive Bilanz. Nach 19 gespielten Partien gegeneinander hat unser LSV sieben Siege auf der Habenseite, viermal hatte man das Nachsehen und achtmal trennten sich die Teams unentschieden voneinander. Bei den Hausherren, die ebenfalls wie wir mit vier Zählern in die Saison gestartet sind, zählen Erik Rammer (31), Andre Gretschel (30), Patrick Nitsche (35) und Kapitän Rico Steglich (43) zu den bekanntesten Akteuren. Bei Bergen ist die Hoffnung natürlich groß, dass endlich "Kapitän" Stefan Koark (32) nach überstandener Knieverletzung aus der Saisonvorbereitung sein Saisondebüt feiert. Mit Tobias Passeck (33) könnte ein weiterer wichtiger Offensivspieler die zuletzt lahmende Angriffsabteilung verstärken. Definitiv zurück ins Aufgebot kehrt Leistungsträger David Pohl (32). Er verweilte in der letzten Woche noch im Erholungsurlaub. Die Defensivspezialisten um Andre Lupp (28, Innenbanddehnung), Matthias Stoyan (26, Zahn-OP), Andreas Jordan (38, Oberschenkelzerrung), Alexander von Köding (33, Leiste) und "Soldat" Niels Perlitz (36, Knie) stehen dem Elsterheidekrösus am Sonnabend nicht zur Verfügung.

Für unsere Zweite wartet am Samstag (Anstoß: 15.00 Uhr) beim SV Blau Weiß Neschwitz Schwerstarbeit. Der Tabellenvierte der Kreisklasse ist hoher Favorit gegen eine angeschlagene Bergener Reserve. "Wir werden alles versuchen, um so lange wie möglich gegenzuhalten. Ein Punktgewinn wäre mit einem Sieg gleichzusetzen“, so Spielertrainer Franco Wussow (33), der seine Mannschaft erneut aufgrund vieler Verletzungen umbauen muss.


Zurück