Ein halbes Dutzend Gegentore beim letzten Auswärtsspielt bei Gnaschwitz/Doberschau!

Eine weitere herbe Niederlage musste unser LSV am Samstagnachmittag beim SV Gnaschwitz/Doberschau hinnehmen. Mit 6:1 (3:0) kam man beim letzten Auswärts-Auftritt in der Kreisoberligageschichte unter die Räder. Auch wenn die ersten 20 Minuten auf dem guten Kunstrasen ansehnlich aus Bergener Sicht aussahen, verpasste man nach vier Torabschlüssen (Bruno Stein, Erik David Pohl und 2x Erik Friedrich) in Führung zu gehen. Die Hausherren zeigten sich da abgezockter, als Ronny Kebschull (19.), Arian Kutschke (21.) und Eric Zurek (25.) die Weichen früh auf Sieg stellten. Nach dem Seitenwechsel kam Bergen in der 46. Minute zu einem Foulelfmeter (Foul an David Pohl). Diesen verwandelte Stefan Koark souverän zum 3:1. Weitere Torchancen von Niels Perlitz, Robby Hiller und Erik Friedrich folgten, doch der Starke Silvio Dutschmann hielt klasse. Gnaschwitz war dann in der 58. Minute mit dem 4:1 zur Stelle. Florian Pursche traf mithilfe des Innenpfostens äußerst sehenswert in die Maschen. Nun folgten Chancen im Minutentakt für den SV. Bergen verlor die Ordnung und lud quasi Doberschau zu weiteren Chancen ein. Zwei von denen nutzte Ronny Kebschull (81. und 83.) zum 6:1-Endstand. Nun verbleiben noch zwei Heimspiele (8. Mai und 15. Mai) bis die schlimmste Saison der Vereinsgeschichte vorbei ist. In der nächsten Spielzeit geht es dann wieder gegen lösbare Aufgaben in der Kreisliga um Zähler.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, A. Runschke, R. Moritz, D. Püschel (34. min A. von Köding), D. Pohl, N. Perlitz, L. Exner (46. min T. Passeck), B. Stein (71. min A. Lucia), E. Friedrich, S. Koark, R. Hiller


Zurück