Tribünengeflüster!

+++ Personalien: Angreifer Max Behring (28) laboriert momentan an einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Er fehlte bei der Heimpleite gegen Rammenau (0:1) und wird auch in dieser Woche nur dosiert trainieren können. "Instinktfußballer" Steffen Kloß (32, Knieprobleme) fehlt der Mannschaft von Trainer David Witschaß (38) bereits über 12 Monate. Trotzdem besucht der beim Publikum hoch angesehene Torjäger regelmäßig die Heimspiele des LSV. So auch am vergangenen Sonntag als "Kloßi" nicht nur viele Hände schütteln musste, sondern auch den einen oder anderen Fotowunsch der Fans erfüllte. Alexander von Köding (33) fehlte am Sonntag im Aufgebot wegen Feierlichkeiten. "Ein Termin, der schon lange mit den Verantwortlichen abgesprochen war," so unsere Nummer "19" am Montagabend gegenüber www.lsvbergen.de. +++

+++ Schöner Besuch: Unser Ex-Kapitän Alexander Marchl (42, heute Blau Weiss Wittichenau) besuchte am Sonntag das Spiel seiner alten Kollegen. "Xandl" arbeitet heute in Wittichenau nicht nur als Jugendtrainer, auch dem aktiven Fußball ist der Defensivspezialist treu geblieben. So holte er in der letzten Woche mit den Alten Herren der DJK die frühzeitige Meisterschaft. Einfach ein Gewinnertyp. Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen auf weite Besuche im Herzen der Elsterheide. +++

+++ Happy Birthday: Am Sonntag wurde unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterkapitän Alexander Rasch 39 Jahre alt. "Raschi", der seit zwei Jahren nicht mehr aktiv bei unserem LSV ist, trug über 200-mal das Bergentrikot. Er führte die Mannschaft nicht nur in die Kreisoberliga, er holte als Kapitän auch den überraschenden Titel in der Saison 2011/2012. Seine Schusskraft ist bis heute unvergessen (129 Km/h, beim Auswärtssieg in Ottendorf 2012 gemessen). Robby Hiller (32) berichtet immer  noch ganz stolz über Flugball-Übungen, welche der der Kölnfan selbstverständlich mit Medizinbällen absolvierte. Wir wünschen alles Gute nachträglich. +++

+++ Rückschlag: "Soldat" Niels Perlitz (35) musste sein Trainingscomeback in der letzten Woche mit schmerzverzerrten Gesicht nach 75 Minuten abbrechen. Der Toptorjäger aus der Vorsaison plagen mysteriöse Knieschmerzen. Sein letztes Pflichtspiel bestreitete unsere Nummer "7" am 29. Mai beim (3:4-Auswärtssieg in Gnaschwitz, Saison 2018/2019). Wann "Perli" wieder ins Training einsteigen wird, ist ungewiss.+++


Zurück