Tribünengeflüster!

+++ Happy Birthday: Heute feiert unser bissiger Defensivspieler Matthias Stoyan seinen 27. Geburtstag. Matthias kommt in dieser Saison auf fünf Einsätze, in denen er mit sehr guten Leistungen (1x Spieler des Spiels vs. Deutschbaselitz) überzeugte. Leider bremste ihn eine komplizierte Zahn-OP (verlor anschließend 5 kg an Gewicht) aus, sonst würde der ehemalige Laubuscher sicher ein paar Partien mehr auf seiner Visitenkarte vorzuweisen haben. Wir wünschen alles erdenklich Gute zum Wiegenfest und natürlich hoffen wir auf weitere erfolgreiche Spiele für unseren LSV. +++

+++ Happy Birthday II: Am vergangenen Freitag feierte "das Phantom" Steffen Hansetz seinen 44. Geburtstag. Steffen, der vor über zehn Jahren mit dem ersten Bergener Treffer in der damaligen Bezirksklasse (1:1 in Frankenthal) Geschichte schrieb, trifft noch immer ins Schwarze. Bei der Reserve ist der Vollblutstürmer, der in Halbzeitpausen gerne Cola trinkt, mit 79 Treffern Rekordtorschütze. Diese erzielte er in 173 Spielen. Seine Gesamtbilanz liest sich natürlich noch besser. 255 Spiele und 130 Tore für unsere Farben sind mehr als bezaubernd. Wir gratulieren nachträglich und wünschen alles Gute! +++

+++ Happy Birthday III: Unser Ehrenspielführer Franz Rösner (2004-2017 beim LSV, heute Dresdner Sportclub) feierte ebenfalls Geburtstag. Er wurde am Donnerstag 34 Jahre alt. Franz, der noch immer die Bestenliste der Torschützen (meisten Kreisoberligatreffer für Bergen, 89) anführt, zählt auch beim DSC (Landesklasse-Ost) zu den absoluten Leistungsträgern. Dort trifft er in der nächsten Sachsenpokalrunde auf den Regionalligisten Lok Leipzig. Seine erbrachten Leistungen und Erfolge mit der Mannschaft bleiben unvergessen in der Elsterheide. Seine legendäre Nummer "14" wurde bis heute nicht mehr vergeben. Nachträglich wünschen wir nur das Beste.+++

+++ Personalien: Gestern auf den Tag genau jährte sich die Horrorverletzung von Außenverteidiger Danny Püschel (30). Beim letzten Spiel vor dem 1. Lockdown gegen Oberland/Spree (3:3, Tore: C. Richter, N. Perlitz, S. Koark) riss sich "Püüü" sein Kreuzband. Nun ist der Bartträger wieder genesen und hofft auf eine baldige Rückkehr des Trainings-/Spielbetriebes. "Es wird langsam Zeit, dass wir wieder mit ein paar Leuten Ballübungen machen können. Von Stabi-Übungen und langen Läufen habe ich mittlerweile genug," so unsere Nummer "23". Erik Friedrich (21) und Kapitän Stefan Koark (33) schleppten am Wochenende Baumstämme für den guten Zweck (Holz für den LSV). Acht Stunden arbeiteten die beiden Fußballer im Mischwald am Rande des Bergener Sees. Dort wurden Sturmschäden unter der Aufsicht von erfahrenden Waldarbeitern in mühseliger Handarbeit bereinigt. Jeder Raummeter Holz brachte dem LSV-Nachwuchs satte 111 Euro. Eine klasse Aktion! +++


Zurück