Letztes Heimspiel des Jahres am kommenden Sonntag gegen Deutschbaselitz II!

Die Hinrunde neigt sich dem Ende zu und unser LSV bestreitet am kommenden Sonntag schon das letzte Heimspiel des Jahres. Zur etwas ungewohnter Anstoßzeit (11.00 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Stefan Zehler den Tabellenzweiten, SV Aufbau Deutschbaselitz II. Der Sportverein stieg vor der Saison auf und überrascht in dieser Spielzeit mit sehenswertem Angriffsfußball. 34 Treffer in 11 Partien bedeuten aktuell die drittbesten Angriff der Liga. Besser sind nur die Überflieger aus Thonberg (46 Buden) und unser LSV (36 Tore). Zehn Gegentore bedeuten die zweitbeste Abwehr der Kreisliga, nur der Spitzenreiter aus Thonberg kassierte weniger (sechs). Vier Zähler Vorsprung haben die Mannen von Rocco Steinbrück momentan auf unseren LSV (3. Platz), allerdings hat Bergen noch ein Nachholer (03.12. in Laubusch) in der Hinterhand. Es verspricht ein spannendes Duell zu werden, in dem beide Teams sicherlich auf Sieg spielen werden. "Es wird ein ganz anderes Spiel im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen Crostwitz II. Deutschbaselitz wird sich nicht hinten reinstellen; somit werden die Zuschauer nochmal eine unterhaltsame Partie sehen", so der Cheftrainer gegenüber www.lsvbergen.de. Ein großes Dankeschön richtete die Mannschaft um Kapitän Stefan Koark schonmal im Vorhaus an die Fans. An den 13 Litfaßsäulen im Herzen der City prangten große Danke-Buchstaben mit den Gesichtern unser Spieler für diese Hinrunde auf. Immerhin kamen in den bisherigen sieben Heimspielen 117 Zuschauer im Schnitt. "Von solchen Zahlen hätten wir vor der Saison nicht zu träumen gewagt. Immerhin sind wir nach der letzten Gruselsaison als Letzter sank und klanglos abgestiegen", so Präsident Michael Uhlig.

Zum letzten Heimspiel des Jahres kommen alle Zuschauer mit der Rückennummer "10" und Geburtstagskinder (13.11. und 16.12.) umsonst in das Stadion. Die Mannschaft freut sich auf die Fans und hofft noch einmal auf lautstarke Unterstützung von den Rängen.

WICHTIG: Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, den 11. November, im Gasthof "Zur Linde" statt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder, Sponsoren, Freunde und Sympathisanten herzlich eingeladen. Um 19.00 Uhr wird Präsident Michael Uhlig (55) die Pflichtveranstaltung im großen Saal eröffnen, in dem extra eine Zusatztribüne mit 85 gepolsterten Sitzen aufgebaut wird, damit es nicht zu Engpässen in Sachen Sitzgelegenheiten wie in der Vergangenheit kommt. Die Veranstaltung startet pünktlich. Fans, die auf ein paar warme Worte (via Public Viewing) von Galionsfigur Norbert Passeck (48) hoffen, brauchen nicht den Anger vor den zwei großen Videoleinwänden belagern. Der Tausendsassa hat sein Erscheinen über sein Management abgesagt!


Zurück